Verkaufsstopp von XP - Bei Vista noch enthalten

Veröffentlicht auf von Koolteeth

Ab dem 30. Juni 2008 wird Windows XP nicht mehr ausgeliefert. Dann müssen Käufer von PCs mit Windows Vista vorlieb nehmen. So kann man also eine Markteinführung letztendlich erzwingen. Allerdings hat jeder Käufer von Vista die Möglichkeit, Windows XP auf seinem neuen Rechner zu installieren.

Denn als Käufer von Vista erhält man nicht nur eine Upgrade-, sondern auch eine Downgrade-Lizenz. Wer also auf den Giganten Vista verzichten möchte und klein David XP zum ressourcenschonenden Betrieb auf dem PC laufen lassen will, kann das gerne machen. Dies bestätigte auch Microsoft-Chef Steve Ballmer. So ganz verkraulen will man es sich wohl doch nicht mit der Kundschaft.

Das Vista mehr oder weniger ein Flop ist, zeigt schon die sofort begonnene Entwicklung eines neuen Windows-Systems. Auch wenn XP nicht unbedingt das beste Windows ist, so ist es dennoch besser als sein Nachfolger und deshalb auch beliebter. Für Microsoft wäre es sicherlich ein eklatanter Fauxpas, wenn es auf einen Erfolgsträger wie Windows XP einfach so verzichten würde.

Veröffentlicht in Schlechte Dinge

Kommentiere diesen Post