Frauen verdienen 22 % weniger als Männer

Veröffentlicht auf von Koolteeth

Artikel 3 Absatz 2 Satz 1 im Grundgesetz: Männer und Frauen sind Gleichberechtigt. Von wegen... Eine Studie der EU-Kommission hat gezeigt, dass in unserem Land Frauen immernoch stark benachteiligt werden. Im Schnitt erhalten sie 22 Prozent weniger Gehalt, als ihre männlichen Pendants. Könnten Männer doch nur Kinder kriegen...

Man(n) sollte es kaum glauben, aber Arbeit wird ungerecht ausbezahlt. Natürlich ist uns das allen klar! Aber dass der Unterschied zwischen Männlein und Weiblein dann doch so groß ist, ist sicherlich nicht Zeitgemäß, geschweigedenn gerecht. Beinahe ein Viertel weniger Gehalt ist nicht nur Peanuts. Nein, nein. Und im europaweiten Vergleich steht Deutschland da ganz weit hinten. Nur Estland, Zypern und die Slowakei liegen noch weiter zurück.

Aber es wird noch besser. Je älter die Frauen sind, desto größer wird der Einkommensunterschied der Geschlechter. Dies wird darauf zurückgeführt, dass Frauen öfter die Berufsausübung unterbrechen müssten. Außerdem sind weitaus mehr Männer in Führungspositionen als Frauen.

Denkt man nun daran, wie in Zukunft unsere Renten ausfallen
werden, wie unser Nachwuchs weniger und weniger wird und das Frauen Arbeiten gehen müssen, weil sonst zu wenig Geld in der Haushaltskasse ist, dann sollte man(n) schon allein als logisch denkender Mensch den Frauen die Gleichberechtigung zusprechen (natürlich nicht nur deshalb)! Welcher Mann wird schon auf sie verzichten wollen? Egal ob finanziell oder sexuell. Irgendwie habe ich das Gefühl, wie als wollte Mann sich die Frauen möglichst klein halten. Schisser!

Veröffentlicht in Schlechte Dinge

Kommentiere diesen Post