Sind Handys nun gesundheitsschädlich oder nicht!?

Veröffentlicht auf von Koolteeth

Gestern gab es in vielen Medien Entwarnungen bezüglich der Schädlichkeit von Handys auf die Gesundheit. In einer "Langzeitstudie" konnte kein Zusammenhang zwischen Gesundheitsschädigungen und Handys oder elektromagnetischer Strahlung festgestellt werden. Andererseits räumen die Wissenschaftler aber ein, dass ein Handyverzicht durchaus sinnvoll sein kann.

Die sogenannte Langzeitstudie betrifft einen Zeitraum von acht Jahren. Dieser erscheint durchaus lächerlich kurz und wenig aussagekräftig. Schließlich können manche Veränderungen in der Gesundheit sehr langsam passieren und die übermäßige Handynutzung hat ja erst vor wenigen Jahren so richtig angefangen.

Die Wissenschaftler können so also sagen, dass Handys keine Auswirkung auf die Entstehung von Krebstumoren hat, keine Schlaflosigkeit oder auch nur Kopfweh verursachen. Das gleiche gelte für schnurlose Telefone (DECT-Standard). Zwar konnten Genveränderungen beobachtet werden, diese stellten aber das Gesamtergebnis nicht in Frage!

Nun, andererseits rufen gleichzeitig weltweit Ärzte und Experten zu einem Handyverzicht auf. Vor allem bei Kindern, deren Gehirne noch in der Entwicklungsphase stecken, sei kein Risiko einzugehen. Denn noch sind die Ergebnisse der "Langzeitforschung" nicht abschließend.

Somit darf die Entwarnung also nicht allzu falsch verstanden werden. Eine endgültige Antwort auf die Frage nach der Gesundheitsschädlichkeit ist denn immernoch nicht gegeben!

Veröffentlicht in Gedanken

Kommentiere diesen Post