Frohe Weihnachten! Pendlerpauschale sorgt für Steuerrückzahlungen!

Veröffentlicht auf von Koolteeth

Das Bundesverfassungsgericht hat die Kürzungen bei der Pendlerpauschale für verwassungswidrig erklärt! Die Bundesregierung hat umgehend auf die alte Regelung umgestellt! Jetzt gibt es Steuerrückzahlungen!!! Jetzt gibt es wieder ab dem ersten Kilometer 30 Cent!

Das Bundesverfassungsgericht entschied, dass die gekürzte Pendlerpauschale (anrechenbar erst ab dem 21. Kilometer) gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz aus Artikel 3 Grundgesetz verstößt. Außerdem war die Begründung der Bundesregierung, damit den Haushalt zu sanieren nicht verfassungsrechtlich "tragfähig".

Bis Ende 2009 hat die Regierung jetzt aber Zeit, eine neue Regelung und Begründung zu finden! Die Einsetzung der alten Regelung war übrigens nicht vom Bundesverfassungsgericht gefordert! Das entschied die Regierung aus freien Stücken.

Ab dem 01.01. 2009 macht sich das Bundesfinanzamt in Zusammenarbeit mit kommunalen Finanzämtern daran, die Steuern zurückzuzahlen. Insgesamt sind das rund 7,5 Milliarden Euro. Der Finanzminister ist zwar enttäuscht, erhofft sich aber durch das Mehr bei den Verbrauchern eine Zunahme des Konsums. Richtig Peer! Dazu hier mehr.

Für alle, die in ihrer letzten Steuererklärung die Pendlerpauschale nicht vollständig angegeben haben, rät der Bund der Steuerzahler, sofort mit dem zuständigen Finanzamt Kontakt aufzunehmen, um dies zu Melden und in den Ansrpuch der Rückzahlung zu kommen! Bei allen anderen läuft die Rückzahlung automatisch (hoffentlich...).

Veröffentlicht in Schöne Dinge

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Sascha 12/11/2008 09:22

Das ist doch mal eine erfreuliche Nachricht.
P.S. toller Blog ;)

Koolteeth 12/11/2008 11:00


Thanx!