Graffiti-Tourismus in Berlin

Veröffentlicht auf von Koolteeth

Einen coolen Einblick in die Straßen der Bundeshauptstadt bietet Caro Eickhoff: Sie macht Street-Art Führungen durch Friedrichshain, Kreuzberg und Neu-Kölln. Nicht nur für Fans und Kenner, auch für solche, die gerne suchen und entdecken wollen, verspricht die Tour viele Überraschungen.

 

Denn manchmal sind die kleinen und großen Kunstwerke so in die Architektur eingearbeitet oder so beiläufig, dass sie erst bei genauerer Betrachtung ins Auge fallen. Da Graffiti und Streetart mittlerweile auch von den Kunstkennern akzeptiert wird, sind manche der Straßenkünstler schon zu Ruhm und Anerkennung auf der ganzen Welt gelangt.

 

Wer nichts vom Kunstzirkus und dem Hype um Streetart hält, findet trotzdem Gefallen an den Touren, denn immerhin sind sie ganz nah dran an dem Gefühl der Straße und der Jungend. Wie es dort zugeht, was die Macher bewegt und welch Kreativität dem Grau der Betonklötze entlockt werden kann, das allein ist schon eine tolle Erfahrung.

 

Mehr Infos findet ihr auf Streetart-Fuehrungen.de

Veröffentlicht in Schöne Dinge

Kommentiere diesen Post